Im Alpenvorland sind Wanderungen mit vielen schönen Perspektiven möglich

Schloss Triebenbach Wanderung

Auf den Spuren von Wolfgang A. Mozart

Ein „Stadt-Land-Fluss-Erlebnis“ von 12 Kilometern Länge. Die geschichtsträchtige Stadt Laufen ist Start und Ziel. Die Rundwanderung führt entlang der Salzach, durch üppigen Auwald zum Mozart-Schloss Triebenbach. Auf dem Rückweg nach Laufen gelangt man durch eiszeitliches Nagelfluhgestein auf eine Feld-, Wald-, und Wiesen-Strecke mit herrlicher Aussicht in die Berge.

Daten zum Wanderweg

Kategorie Naturerlebnis
Beschaffenheit Asphalt, Weg
Strecke 11,8 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 117 m
Abstieg 117 m
Schwierigkeit leicht
Höhenlage 390 bis 442 m

Start und Ende der Tour:

Salzachhalle Laufen, Briouder Platz 1, D-83410 Laufen
Koordinaten DG: 47.938775, 12.937818
Koordinaten GMS: 47°56'19.6"N 12°56'16.1"E
Koordinaten UTM: 33T 345991 5311553

Wegbeschreibung

Der Schloss-Triebenbach-Wanderweg nimmt seinen Ausgang und sein Ende an der Salzachhalle, dem Veranstaltungszentrum im Rupertiwinkel. Dort befindet sich auch die kostenlose Tiefgarage, in welcher Sie parken können. Auf einem schmalen Schotterweg rechts neben der Halle gehen wir hinunter zur Salzach, der Lebensader der fast schon venezianisch anmutenden alten Schifferstadt Laufen. Am Fluss angekommen, biegen wir rechts ab und überqueren die kleine Brücke über den Fischer-Huber-Bach. Dann wandern wir am Salzachuferweg etwa dreieinhalb Kilometer flussaufwärts. Der üppige Auwald und die wildromantischen Renaturierungsmaßnahmen am Flusslauf prägen diesen Teil des Wandererlebnisses. Kurz nach der Soleschwelle folgen wir dem Wegweiser „Schloss Triebenbach“ und gehen auf einen Damm entlang eines kleinen Nebenflusses der Salzach. Vor uns wird die Landschaft wieder offen. Im Süden sieht man das ganze Alpenpanorama mit dem klobigen Untersberg, von dem es so viele Sagen gibt. Rechts und links an den schrägen Dammböschungen wachsen Orchideen, Wiesensalbei und andere Blumen, die einen mageren Boden brauchen. Rechterhand sieht man hier schon das Schloss Triebenbach (in Privatbesitz und nicht öffentlich zugänglich) - ursprünglich eine Wasserburg aus dem 12. Jahrhundert. Im Schloss verbrachte Wolfgang Amadeus Mozart als Kind oft seine Ferien. Heute öffnet Schloss Triebenbach jedes Jahr im Juli seine Pforten zu den Salzachfestspielen, einem lauschigen Festival mit Musik, Theater und Kabarettdarbietungen. Nun wenden wir uns der interessanten Moränenlandschaft oberhalb des Salzach-Taleinschnittes zu. Dazu müssen wir ein kurzes Stück über die alte Bundesstraße 20 gehen, die nur noch wenig befahren ist. Ein paar Meter in Richtung Laufen geht es links steil hoch Richtung Gastag. Die Straße schlängelt sich durch Nagelfluh Gestein. Man erkennt gut die verschiedenen Ablagerungsschichten der Eiszeiten. Kurz hinter der Eisenbahnbrücke biegen wir wieder rechts ab und gehen entlang des Bahndammes an Weideland und Feldern vorbei über Arzenpoint zurück nach Laufen. Zurück in der Stadt sollte man sich die im Jugendstil gehaltene Länderbrücke und die Stiftskirche (älteste gotische Hallenkirche Süddeutschlands) nicht entgehen lassen.

Interaktive Übersichtskarte

Höhenprofil zur Schloss Triebenbach Wanderung

Karte als Routen-Datei herunterladen

Nachfolgend können Sie die gesamte Route als digitale Karte mit Geokoordinaten in den Formaten GPX oder KML herunterladen:

© 2021 - Stadt Laufen - Harald Wessner
▲ Nach oben